Donnerstag, 12. November 2015

Fremde Federn

Das Spannende an Michaelas Muster-Mittwoch sind die ganz unterschiedlichen "Ergebnisse", die ihre Themen immer wieder hervorbringen. 
Im November sind Feder- und Vogelmuster gefragt, die unsere Fantasie ganz federleicht ins Schwingen bringen.
Gänsefedern habe ich schon gesammelt, die könnte ich prima als Vorlage nehmen, dachte ich. Aber wie sind sie eigentlich konstruiert? Beim Blick ins Nachschlagwerk bin ich dann ganz unversehens bei den anderen "Federn" gelandet, bei den technischen. Oooops.



So viele Varianten!! Ich war verblüfft. Viele davon kennt man aus den Wäscheklammern, den Uhren oder der Matratze. Aber dass die Sicherheitsnadel auch eine (Schenkel) Feder ist, war mir neu. Darf ich auch mit dieser 'Feder' mustern? Der Mustermittwoch erlaubt ja Abwege und Spielereien, also habe ich es gewagt. (alles analog, da meine Digitalisierungskenntnisse noch nicht ausreichen)


Erst mal liniear und dann in freieren Varianten, bis ich am Ende ...


... doch bei einem 'richtigen' Federmuster gelandet bin.



So schließt sich der Kreis wieder! Da war ich doch ganz glücklich darüber.
Danke, Michaela, dass du mich Abwege hast finden lassen!

Was ich aber noch herausfinden muss: Wer kam auf die Idee, das technische Element im Deutschen auch "Feder" zu nennen? In anderen Sprachen ist das nicht so. Vielleicht hat jemand einen Tipp?



Kommentare:

  1. Ist das toll! Wieso schaue ich erst jetzt rein. Ja, Abwege sind erlaubt und erwünscht . Ich finde deinen Exkurs wunderbar und die Sicherheitsnadeln-Feder-Muster total klasse. Danke fürs Mustern, über das Wort habe ich noch nie nachgedacht... keine Ahnung...
    Herzlichen Musterdank und liebe Grüße
    von Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für's Reinschauen. Ich war mal wieder spät dran, aber das Mustern musste sein, irgendwie. Das Extra der Woche.
      Liebe Grüße, Elvira

      Löschen
  2. Solche Abwege sind prima! Und ich freue mich auf deine Katze! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen