Montag, 16. Mai 2016

Aufhübschen (Papierliebe 10)

Seit einer Weile schreibe ich meine Notizen und Einkaufslisten auf alte Briefumschläge. Davon kommen ja täglich genug ins Haus.

Zur Hälfte gefaltet, und mit dem Brieföffner durchtrennt, ergibt das ein handliches Quadrat, fast wie die fertigen Notizblöcke, die man kaufen kann (oder als Werbegeschenk bekommt). 
Um den flatterhaften Zetteln ein Zuhause zu geben, sollte ein Deckel und eine Rückseite aus einem gestalteten Papier dienen, zusammengehalten mit einem Band. Alte Magazine sind dafür eine unerschöpfliche Quelle. Meine Wahl fiel auf eine alte 'Flow'. Viele tolle Graphiker gestalten die Seiten so farbenfroh, dass es schade ist, wenn sie im Regal ein Mauerblümchen-Dasein fristen. 
Also: raus mit den bunten Seiten!


Auf das passende Format geschnitten, gelocht und mit einem Buchring verbunden,

hängt mein Einkaufszettelblock nun neben meiner Küchentafel und erfreut mich jeden Tag mit einer fröhlichen Botschaft, vorne wie hinten.

Und aus den übrig gebliebenen Streifen lassen sich prima Lesezeichen oder Anhänger basteln und verschenken. Eine win-win Aktion!

Mit lieben Pfingst-Montagsgrüße geht die Papierliebe auf die Reise zu Frau Nahtlust, die noch mehr Upcyclingideen sammelt.

PS. Die Graphiken sind von Helen Dardik, mehr davon zu finden auf orangeyoulucky.blogspot.de

Kommentare:

  1. Schön! Diese Illustrationen hatten es mir auch sehr angetan. Ich hab eine davon einfach in einen Rahmen gepackt. Sie so zu verwenden wie du gefällt mir auch gut. Muss ich mir mal merken.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eingerahmt machen sie sich auch gut, stimmt. Ich hab ja noch ein paar andere Hefte ...;-))
      Danke für's Reinschauen. Eine gute Woche, Elvira.

      Löschen
  2. Das nenne ich nachhaltige Verwendung von Papier...find ich gut. Merk ich mir...
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann natürlich statt der Umschläge auch die Rückseiten von Fehlausdrucken nehmen und sie mit ein paar Stempeln 'verschönern'. Dann macht einkaufen noch mehr Spaß. Liebe Grüße, Elvira.

      Löschen
  3. Das ist ja eine bezaubernde Idee und sieht viel viel schöner aus, als einfach nur so die Zettel rumliegen zu lassen. Sehr gut und auch eine tolle Geschenkidee üfr Upcyclingfans, finde ich. Danke fürs Verlinken! (Und pssst: Flow kann ich auch nie wegschmeißen...)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ohhh nein, bei mir kommen auch keine Zeitschriften weg, vor allem nicht die Flow!!! Aber ich kann sie genau wie meine wohlgehüteten Atlanten auch nur schwer wiederverwenden. Bisher habe ich alles aufbewahrt, aber damit muss auch bei mir Schluss sein, sonst platzt irgendwann unser Haus ;-))). Du hast die zauberhaften Illustrationen von Helen Dardik wirklich sehr gut in Szene gesetzt. Herzliche Grüße Karin

    AntwortenLöschen