Mittwoch, 4. Mai 2016

Von Schotten und Würfeln (Muster-Mittwoch)

Wer mich schon länger kennt, weiß, dass in meinen Nähprojekten fast immer irgendwo etwas Kariertes (wenn nicht nur Kariertes) auftaucht. Sicher, weil ich oft Hemden und Kleider weiterverarbeite, bestimmt aber, weil das Karo als Muster so wunderbar integrativ, verbindend eingesetzt werden kann.
Als quadratische Form ist es ausgewogen und quasi richtungsfrei und kann doch durch die Farb-Verwebung einzelne Elemente verbinden.


Das Karo hat für mich auch eine traditionelle Komponente, da es neben den Streifen sicher eine der ersten Formen von 'Design' war, die man im häuslichen Bereich mit nur 2 gefärbten Garnen herstellen konnte. Druckstoffe waren ja teuer, und selber drucken aufwändig.
 
Ein Blick ins Webhandbuch bringt dann auch gleich Klarheit in die verschiedenen Karomuster-Begriffe: Grundkaro und Überkaro (flächiges Schottenmuster), Würfelmuster (helle und dunkle Streifen), Hahnentritt versus Pepita. Um's Weben geht es aber bei Michaelas Musterthemen nicht, sondern um's Mustern und Drucken. 
Wie kriege ich also ein Webmuster zu Papier?

Am einfachsten durch gemalten Linien oder Flächen, die sich kreuzen. Klar.
(mehr Beispiele bei Christine)

Oder mit breiten Linien, kreuzweise gedruckt, mittels Moosgummi auf einer Trägerplatte. 
Geordnet im Raster oder frei (ist das dann noch kariert?)


Moosgummi als kleinere Karos aufgeklebt ergeben ein Würfel- Karomuster, 

mit dem man doch auch Dinge mit Hilfe einer Schablone karieren könnte, zum Beispiel Maiglöckchen ... ?
 

 Die Konturen bleiben dabei leider unscharf, und bilden sich nicht von allein. Schade.
 Also doch einen Stempel schnitzen für Michaela ...


... und ihr karierte Maiglöckchen schicken, weil sie sich die wünscht.
Nicht perfekt, aber ein Anfang.
Der Karomonat Mai ist ja noch lang!
Und weitere Karo-Experimente sind schon in der Pipeline.

Einen schönen Feiertag wünsche ich euch.
 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Elvira,
    deine gedruckten Karo-Maiglöckchen gefallen mir sehr gut :-), auch wenn du meinst sie wären nicht perfekt.
    Ich bin auf deine weiteren Karo-Ideen sehr gespannt :-)
    Ich wünsche dir auch einen sehr schönen und sonnigen Feiertag
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ach, wie schön, das sind sie ja die karierten Maiglöckchen, ich danke tausendfach! Aber ich danke auch für den Blick ins Webbuch und den textilen Exkurs, der ist durchaus gefragt, es geht nicht nur ums Musterdrucken, das darfst du gerne weiter fassen und historisch erläutern. Dafür ist der Mustermittwoch selbstverständlich offen. Lieben Dank und ganz herzliche karierte Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar! Ich mag die Muster und auch, dass du direkt KaroMaiglöckchenwünsche erfüllst! So grandios!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Auch hier so eine Fülle an Karo-Varianten. Und die Maiglöckchen sind ganz bezaubernd. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass du auch etwas zu den einzelnen Begriffen geschrieben hast! Und die Idee mit den kleinen Moosgummistempeln ist super.
    Lieben Dank für die Verlinkung und sonnige Grüße schickt Christine

    AntwortenLöschen