Montag, 15. Januar 2018

Das Jahr beginnt im Januar



So heißt ein schönes Bilderbuch von Hilde Heyduck-Huth, das ich gerne immer wieder zur Hand nehme. 
Krach - bum! macht der Januar 
und schießt blaue und rote Sterne an den Himmel.
Aufgewacht! Das neue Jahr ist da!

Verschlafen habe ich den Monatsbeginn nicht, die ersten zwei Wochen waren nur erst gefüllt mit Reisen und dann mit einem unerwarteten Netzausfall für ein paar Tage letzte Woche. Fleißig war ich trotzdem und habe meinen alten Kalender wieder neu bestückt.

Als Einlagen dienen, wie immer, 'Schmier- und Testpapiere', auf die ich jeden Tag und Datum von Hand eingetragen habe. Als Neues dieses Jahr sind frisch geschnitzte Monatstempelchen dazu gekommen, im Skizzenbuch noch im 'Streifmodus' festgehalten.

Dann habe ich auch gleich die neue Skizzenbuchseite mit dem Monatsnamen gestaltet.
In alter Tradition mal wieder als 'Doppelte Linienschrift', wie auch schon mal hier im November gezeigt. Und weil Frau Frosch damals fragte, wie diese Schrift geht, habe ich das heute kurz in Schritten festgehalten. 
Es ist eine Idee von Andrea Joseph, die ich letztes Jahr lernen durfte. (Hinweis: Wen das volle Creative lettering-Programm interessiert, findet bei sketchbookskol einen Kurs.)

Zuerst schreibt man das Wort, mit ein bisschen Abstand zwischen den Buchstaben, wie es einem gefällt, in Druckbuchstaben oder Schreibschrift. Beides geht.

Dann schreibt man das Wort noch einmal darüber, so als ob das Wort noch nicht da steht.

Die entstehenden Zwischenräume schließt man mit Schraffur oder anderen Mustern,

verbindet die Buchstaben und schärft die Konturen mit dickeren Linien und Schatten oder Kringeln, oder was einem grade einfällt.

Zum Schluss ein Schuss Farbe hier und da und schon tanzt der Januar 2018.

Ihr seht, auch im neuen Jahr ist meine Papier- und Schreibliebe nicht eingeschlafen. Da kommt bestimmt noch mehr, wenn ich so den Stapel der inspirierenden Bücher anschaue, die ich mir 2017 gegönnt habe. Das ein oder andere ist sicher auch in euren Bücherschrank?! Es wäre interessant zu sehen, was bei euch daraus entstanden ist. Ich halte die Augen offen.

Meinen Jahreseinstieg schicke ich heute zu Frau Nahtlust, die in diesem Monat 'Altes und Neues' sammelt.

Kommentare:

  1. Herzlich willkommen im neuen Jahr ;-). Geht gut los bei dir. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein toller Jahresauftakt bei dir, liebe Elvira und damit danke fürs Verlinken! So ein Kalender ist doch super und noch dazu mit so feinen Buchstaben! Danke für die Erklärung, das muss ich glatt mal ausprobieren, auch wenn ich gar nicht so der Lettering-Typ bin (also beim Gefallen schon, aber nicht beim Selbermachen...).
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elvira! Was für ein Kalenderkunstwerk! Die Schrift ist ja superspannend.. danke fürs zeigen und erklären! Ja, das Buch von Michaela habe ich von meinem Mann geschennkt bekommen und es gibt einiges, was ich machen möchte..
    für Dich ein gesundes, glückliche und zufriedenes 2018 mit vielen kreativen Momenten und Sonnenschein - herzlichst Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elvira, ohh, Du hast es nicht vergessen! Danke, danke. Ich musste es gleich ausprobieren und durfte feststellen, dass das "Geheimnis" (zumindest für mich) im "liderlichen" Schreiben des zweiten Schriftzuges besteht, sonst ergeben sich bei mir keine Zwischenräume, die ich ausfüllen könnte. Das wird jetzt fleißig geübt, es macht Spaß!
    Einen feinen Kalender hast Du gemacht, hoffentlich hast Du nur Schönes einzutragen!
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  5. Einen schönen Kalender hast du dir gemacht. Ich habe dieses Jahr auch einen selbstgemachten, den habe ich aber schon im November fertig gemacht.
    Deine Doppelschrift sieht toll aus!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen