Mittwoch, 20. September 2017

Feuerwanzentanz

Für unseren gemeinsamen Urlaub habe ich für die Kleine ein eigenes Malbuch gebunden. Oft bringen die Kinder ja 'Gemälde' aus dem Kindergarten mit nach Hause, bei denen man sich fragt: Kunst oder weg? Solche Blätter können aber wunderbar als Anregung dienen und so habe ich eine gute Handvoll davon, auch unterschiedlich großer Blätter, koptisch zu einem Malbuch gebunden.

 
Die Freude war groß und sofort hielten neue Striche und Malereien auf den 'leeren' Seiten Einzug. Zuerst viel Gras und dazu ein paar Käfer aus meiner Hand. Dann hatte sie Spaß am Ausprobieren der Aquarellfarben und ein Marienkäfer gesellte sich zu den Krabbeltieren. Mit dem Wassertankpinsel gab es auch keine große Überschwemmung. Sehr praktisch.



Quelle für meine Käferzeichnungen war der vorsorglich eingepackte Tier-und Pflanzenführer (das Kind will ja wissen, was DAS für ein Käfer oder wie DIESER Schmetterling heißt). Und dann bin ich auch über ein Insektenstickerheft gestolpert. Das musste natürlich auch gleich ausprobiert werden.

Zuhause habe ich einen Libellenstempel von letztjährigen Paradiesbuch ausprobiert. Schließlich sind uns am See ganz viele davon begegnet.


Aber vorgenommen hatte ich mir, die Feuerwanzen irgendwie zu 'vermustern'. Bei mir tummeln sie sich auf der Holzterrasse und seit Neuestem auch im Vorgarten. Es ist ein zweiteiliger Stempel geworden, ein etwas größeres Exemplar, aber so kam ich mit den feinen Beinchen besser zurecht.

Oft hängen sie ja mit dem Hinterteil aneinander.

oder mal vorne, mal hinten, eher grafisch im Viereck.


oder Ringelreihe tanzend. Mehr Farbvarianten will ich noch probieren, und eine digitale Übung machen. Nächste Woche. Ach, und Kartoffelkäfer stehen auch noch auf der Liste. Das ist der mit den gestreiften Pyjamahosen.


Da lege ich mich mal auf die Lauer... 
und schau in der Zwischenzeit bei Michaelas anderen Käferfreunden rein.






Kommentare:

  1. Was für ein schöner Reigen von Krabbelgetier, Geziefer, Flieg-, Summ- und Kriechgeschöpfen! Wunderschönes Kritzelbuch, und die gestempelten Feuerwanzen sind sehr schön (wo ich sie in Echt ja eigentlich nicht besonders mag). Danke fürs Zeigen! Ganz herzlich, Eli

    AntwortenLöschen
  2. Ach, noch eine Wanzenfreundin! Ganz klasse geschnitzt, liebe Elvira, auch mit dem extra Körper, das wirkt total echt! Wunderbar vermustert hast du sie auch noch!
    Ja, und ich glaube gerne, dass es deinen Kindern Spaß macht, in solch einem großen Malbuch zu malen, so hast du ihre Kunstwerke gleich fertig gebunden!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. das sind ja die hübschesten feuerwanzen, die ich jemals sah. ich mag die nämlich nicht so besonders, schon gar nicht, wenn sie in massen auftreten. aber bei deinen können es mir gar nicht genug sein!
    ein selbstgebundenes kindermalbuch ist toll, das ist doch etwas ganz anderes als fertig gekauft und wird bestimmt eifrig genutzt und in ehren gehalten. der kinderkäfer ist sehr entzückend!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  4. Kinderkunst ist das allergrößte, halte alles fest, was sie produzieren, die Phase kommt nicht wieder!
    Die Feuerwanzen sind sehr sympatisch, so schön gemustert im Doppelstempel, toll. Musterdank und liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Feuerwanzen sind tolle Models.und wenn man das Feuer farbig variieren kann beim Stempel, nur um so mehr, sehr gelungen.
    Die Kinderzeichnungen gleich in die Koptische zu nehmen ist super, ich habe hier viele lose Blätter. In einem Buch macht sich das immer gut.
    viele Grüße Karen

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein toller Musterreigen... Und das Kindermalbüchlein, wie schön. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Oh sind die hübsch! Kribbelkrabbelig, Feuerwanzen sind so schön! Das Kinderbuch ist klasse! Lieben Gruß, Eva

    AntwortenLöschen