Montag, 8. Juli 2019

My Bonnie is over the ocean... (Papierliebe und Nadelbrief No27)

Der Montag ist traditionell für die Papierliebe reserviert, auch wenn ich in den letzten Wochen nicht viele Beiträge dazu erwerkelt habe. Für die Sommermonate Juli und August hat sich Frau Nahtlust jedoch ein großes, sehr interessantes Thema ausgesucht: Oceanum.

Auch wenn ich heute kein eigenes Projekt zeigen kann, möchte aber gerne ein Buch vorstellen, das mir gaaaaaanz bestimmt auf die Sprünge helfen wird. 


Selbst gekauft.
Meer! Das Wissens- und Mitmachbuch von Piotr Karski, Moritz Verlag, Frankfurt

Ich habe ja, als mitteldeutsche Landratte, wenig Kontakt mit dem großen weiten Meer, und als ich in der Buchhandlung, in der KIinderabteilung, auf dieses Buch gestoßen bin, war ich sofort begeistert.
 
Zuerst mochte ich die Aufmachung, die sehr zurückhaltende Farbgebung und die ungewöhnliche Bindung. Es ist ein Weichcover, aber der Rücken ist offen, die Lagen geheftet und anschließend verklebt, so dass man das Buch wunderbar flach aufschlagen kann. Das ist sehr praktisch, ist es doch explizit ein Mitmachbuch, in das man zeichnen, kleben, malen soll.

Inhaltlich gibt es so viele Themenbereiche rund ums Meer, dass ich bestimmt die ganzen beiden Monate brauchen werde, um mich durchzuarbeiten.

Ein par Beispielseiten.
Beeindruckend ist schon die Gegenüberstellung von Wasser- zu Landmassen auf unserer Erde (der kleine rosa Punkt auf der rechten Seite). Da wird schnell klar, wie winzig die Landfläche eigentlich ist und wie verschwindend klein die Bedeutung der Landbewohner.

Es gibt Kapitel, die von den Küstenbereichen erzählen und erklären,

 

und solche, die sich in die Tiefsee begeben.


Auch die Verschmutzungsproblematik wird nicht ausgespart.

 
Ein dickes Buch rund um Schiffe, Fische, Seile, Segeln, Wasser, große und kleine Meeresbewohner, Gezeiten und und und, auf so vielen Seiten, dass ich garnicht nachzählen kann. 
Ein Wissens- und Mitmachbuch für Seebären und Sandburgenbauer. Einfach nur entdeckenswert, egal in welchem Alter.
 (Meine eigenen Kreationen folgen dann nächste Woche.)

Nadelbrief No. 27: Für El(i)se

Von letzter Woche will ich noch meinen musischen Nadelbrief "Für Elise" vorstellen.

Gleich vorweg: ich habe mich nicht an das rechteckige Format halten können. Zu groß war die Versuchung, mir einen 'geflügelten' Nadelbrief zu nähen und das Thema bildlich zu interpretieren. 

Ich wusste, dass ich noch Klaviertastenstoff hatte und mit Hilfe einer kleinen Entwurfsskizze habe ich mein Nadelheft zusammengezimmert.


Als Außenstoff hätte ich gerne Satinstoff genommen, der den Glanz der Lackierung aufgenommen hätte. Leider fand sich keiner in meinen Kisten fand. Ein Taftstoff ist der Ersatz. Beides läst sich absolut schlecht fotografieren.

Die Kante der Flügeldeckel-Klappe verziert ein Soutacheband in blau, in Ermangeliung eines schwarzen. Aber ein bisschen Farbe ist ja nicht schlecht.

Dieser Nadelbrief kann nur Nadeln aufnehmen, die vielleicht an Saiten im Klavier erinnern. Geschlossen wird der Deckel mit einem Druckknopf.

Wenn ich an Beethoven denke, fällt mir immer auch sein größter Fan ein: Schröder von den Peanuts. Und er bekommt bei mir nun einen Ehrenplatz auf der Deckelinnenseite.

Er könnte wohl auch an meinem Flügel üben, sind bei mir die Tasten ja doch auch nur aufgemalt.

Im Übrigen kenne ich 'Für Elise' auch als moderne Version unter dem Titel 'Lonely Lover's Symphony von Giorgio Moroder. Nicht wirklich besser, aber irgendwie ein Ohrwurm geblieben.

Mein zweiter, nachträglicher Nadelbrief 'Norwegen wird sich noch gedulden müsen. 
Die Ausführung braucht definitiv länger und kommt dann erst im Herbst/Winter.

Eine guten Wochenanfang.




 



 
 

Kommentare:

  1. Mensch, Elvira, ich bin ja ganz verliebt! Zunächst in das tolle Buch, das mich jetzt auch sehr anlacht und den Haben-Will-Gnom in mir weckt ;-) Da bin ich gespannt, wie du es füllst und freue mich auf deine Werkeleien dazu. Und dann dieser Nadelbrief! Best ever! wie genial ist das denn bitte, ein Klavier dafür zu erarbeiten!? Phänomenal und große Liebe hier bei mir! Ach, was ist das gelungen! Danke für die Verlinkungen und LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elvira,
    klasse! Die Idee das Nadelbrief eines Flügels zu gestalten ist genial. Sieht super aus. Auch das Büchlein ist sehr schön. Da bin ich gespannt, wie sich Dein Mitmachbüchlein füllen wird.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elvira,
    wow, was für eine tolle Idee für den Für Elise-NAdelbrief! Klasse Idee!
    LG
    CHristiane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elvira,
    welch geniale Idee und Umsetzung. Alles ist so stimmig und dann noch Schröder. Ich bin ganz begeistert.
    viele Grüße Margot

    AntwortenLöschen