Sonntag, 31. Mai 2020

Stoffspielereien im Mai - Blumen

Derzeit landen Blumeninspirationen bei mir meist im Skizzenbuch oder im Fotoalbum, für die monatliche Stoffspielerei habe ich aber ein kleines Blütenmeer auf Stoff gedruckt, das ich gerne zeigen kann. PeterSilie & Co sammelt heute alle Beiträge, wer also bei einer gemütlichen Tasse zuhause stöbern möchte, ist herzlich eingeladen.


Meine Blumen-Nähidee hat sich aus dem Wunsch nach einem "Frühlingsfestkleid" à la Elsa (Eiskönigin) entwickelt. Sicher, man kann ein fertiges Kostüm kaufen, aber aus Erfahrung weiß ich, dass diese Kleider alltagstauglich sein müssen und da sind selbstgeschneiderte Kleider, auch materialtechnisch, im Vorteil. Zum Glück hatte unser Stoffgeschäft wieder geöffnet und ich habe einen schön fließenden Viskosejersey und Chiffon in Grün für das Basiskleid gefunden. Für den Umhang hatte ich noch einen rosaroten, durchscheinenden Blumenstoff im Lager (nicht ganz originalgetreu, aber das Kind hatte ihn im Vorfeld abgenickt).

Die Schnittfindung war kniffelig, da das Original ja enganliegend mit Schlitz ist, aber in einem alten Burdaheft fand ich ein schön schwingendes Kleid, das ich einfach verlängert habe. Auf's Schwingen kommt es ja an bei solchen Kleidern, das weiß ich noch aus eigener Erfahrung.


Der einfarbig grüne Stoff sollte nun mit frühlingshaft aufgepeppt werden. Zuerst dachte ich an Siebdruck, aber meine Übungen im April mit dem Schablonendruck waren so gut, dass ich auch für das Kleid zu Cutter, Overheadschablone, Stoffdruckfarbe und Kosmetikschwamm gegriffen habe. Eine erste Schicht Blätter war schnell auf das Oberteil und den Saum gedruckt, den blumigen Rest in rosa sollte der Blumenumhang machen. Aber irgendwie war mir das grüne Kleid nur mit Blättern zu fad und so gab es einen Nachschlag oder besser: einen Nachdruck mit Blüten.


Kleine Blüten frei gestreut am Oberteil und große Blüten am Saum, ähnlich wie beim Original. 



So kann die Kleine das Kleid auch ohne Umhang tragen oder den Umhang der Freundin geben. Am Trage-Beweisfoto kann man sehen, dass ich da auf dem richtigen Weg war (und dass der Blumenumhang nur die zweitbeste Lösung ist).


Als ergänzenden Schmuck hatte ich im digitalen 'Verführungsnetz' ein hübsches Blumenarmband aus Makrameeknoten gesehen, das 'ganz einfach' aussah. 
Allein, es war nur ein Video und ich habe gefühlt stundenlang hin und her gespult, bis ich endlich bei einer japanischen chinesischen(!) Anleitung das "Drüber und Drunter" der Fäden verstanden hatte.


Ich habe mich durchgekämpft, verschiedene Garne ausprobiert und habe nun ein feines Frühlingsbändchen aus dickerer Baumwolle als Belohnung.

Der Verschluss ist ein wenig zippelig, aber dafür sind die Blätterenden einigermaßen gut geworden.

Dies ist also mein Beitrag zum Blumenmonat Mai der Stoffspielereien und ich habe auch schon bei der Gastgeberin gestöbert und viele künstlerische Variationen gesehen. Immer wieder spannend, was den Anderen zum Thema eingefallen ist.

Nächsten Monat geht es um 'Monogramme', die ja nun nicht mehr so präsent sind in unserer Zeit, oder doch? Ich mich mal auf die Suche.


Die Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Bist du nächstes Mal auch dabei?

Die nächsten Termine:
28.06.2020: „Monogramme“ bei made with Blümchen
Sommerpause
27.09.2020: „Texturen aus der Natur“ bei Schnitt für Schnitt
25.10.2020: „Textile Behältnisse“ bei Feuerwerk by kaze
29.11.2020: (Thema noch offen) bei Nähzimmerplaudereien

Kommentare:

  1. Ich habe keine Ahnung, wie Elsa, die Eiskönigin aussieht, aber solch ein Kleid wird mit Sicherheit geliebt.Das Blütenarmband muß man gleich noch mal machen, damit man es nicht vergisst, ein Geschenk für die Freundinnen...VG karen

    AntwortenLöschen
  2. Meine Güte, ist der Schablonendruck hübsch geworden! Aber auch das Makramee-Armband, ich bin ganz verliebt. Magst Du einen Link zum Video Nachreichen? Ich möchte mich gerne auch damit "quälen" ;-) Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Auch mir gefällt der Schablonendruck. Ohne die Weste darüber kommt er besser zur Geltung.
    Das Makrame-armband gefällt auch mir, so ein Band könnte man als Bordüre applizieren.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  4. So ein schönes Frühlingsfestkleid, ich denke da eher an Flora, wird die Tochter mit Stolz tragen. Von wegen "zwischendurch"; da steckt viel Aufwand drin. Und das Armbändchen finde ich auch ganz zauberhaft, das Frühlingsfest kann beginnen.
    Liebe Grüße
    Tyche

    AntwortenLöschen
  5. Ach liebe Elvira, da hast du ein Mädchenherz aber sehr glücklich gemacht! Ein tolles Blumenkleid und sie sieht aus wie eine Gartenelfe! Zauberhaft! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein gelungener Druck - das Kleid ist ja wirklich ein Mädchentraum (und ich erinnere mich, dass ich mich auch immer gedreht habe...) Wunderschön und hoffentlich geliebt.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen