Sonntag, 29. November 2020

Stoffspielereien - Skandinavien

Ein letztes Mal in diesem Jahr gibt es einen Stoffspielereien-Sonntag. 

Er steht unter dem Thema : Skandinavien, das Ines von Nähzimmerplaudereien ausgerufen hat und auch dort die Beiträge sammelt. 

 

Mit den nordischen Ländern verbinde ich vor allem Weite und Kühle, unendlich lange, helle Sommernächte mit gemütlichem Beisammensein und ebenso lange, dunkle Winternächte, die zum emsigen handwerklichen Arbeiten im Haus einladen. 

Ich hatte das Glück, drei Jahre in der Nähe von Göteborg leben zu dürfen und verbinde mit dieser Zeit meine geselligen Stunden im Kreise der dortigen Quiltgruppe, den Lapphexorna. Neben den wöchentliche Treffen haben wir so manchen Ausflug nach Norwegen und auch zum Nordischen Quilttreffen in Helsinki gemacht. So habe ich doch ein wenig von der Kultur und dem Lebensgefühl dort 'von innen' mitbekommen.

Als ich 2008 wieder von dort wegzog, bekam ich als Abschiedsgeschenk einen großen Stapel Erinnerungsblöcke in den traditionellen Farben blau-gelb von der Gruppe geschenkt.


Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass diese schönen Blöcke jahrelang ein Schubladendasein fristeten. Ich konnte einfach keine Ordnung finden, wie ich sie zu einer Decke zusammensetzen wollte. 

Nun habe ich für die Stoffspielerei endlich den Kick bekommen, diese Aufgabe in Angriff zu nehmen und das ist mein derzeitiger Work in progress-Bericht. 

Ich habe die Blöcke nochmal neu sortiert, geschoben, zugeschnitten und beschlossen, dass 2 der 22 Blöcke auf der Rückseite Platz nehmen dürfen, damit ich eine gute Form bekomme.

Die Idee für die Ränder ist, oben und unten einen Schriftzug einzufügen und die Seiten mit dunkelblauem Patchwork zu füllen. Da ich mich gerade mit Lettering beschäftige, hatte ich den Ehrgeiz, den Namen 'Lapphexorna' als durchgehende Schreibschrift zu applizieren.






 

Es wurde ein wenig eckiger als geplant, aber am Ende hat es ganz gut geklappt. 

Für den unteren Rand habe ich mir eine andere Technik ausgesucht, in der ich 'Göteborg' applizieren möchte. Hier muss ich sagen möchte, den ich habe es nicht mehr geschafft, das bis heute umzusetzen. Da kamen mir die Adventvorbereitungen dazwischen. Aber im Dezember ist ja Stoffspielereipause, die ich für die Fortsetzung der Quiltränder nutzen kann. Dann wäre zumindest das Quilttop nach 'nur' 12 Jahren endlich fertig.

 

Als kleines 'Trostpflaster' kann ich aber noch ein fertiges Projekt aus der Nadelheft-Challenge von 2019 zeigen, ein Nadelheft zum Thema 'Norwegen'. Hier habe ich mich an den nordischen Stickkünsten versucht.

 



Zum Abschied des Stoffspielerei-Jahres 2020 winke ich mit meinen schwedischen Lovika-vantar, den typisch schwedischen Handschuhen, die ich auch einmal stricken musste. 

Sie sehen zwar gut aus, sind aber (für meine Zwecke) eher unpraktisch, weil das Krempelbündchen dann doch zu weit ist und nicht richtig wärmt. Ich habe beschlossen, sie nochmal neu zu stricken, dann aber mit einem Rippenbündchen. .

Auch dieses Projekt wäre mir ohne die Anregungen der Stoffspielereien nicht eingefallen

Die Stoffspielereien sind so für mich ein Ort für wiederkehrende Anregungen und Ideen. 

Ein guter Grund mich bei dieser losen Gruppe einmal zu bedanken, vor allem bei Gabi von madewithblümchen, die diese Challenge nun schon seit Jahren organisiert.

Ich bin 2021 sicher wieder dabei und habe auch schon eine Idee für das Treffen im Januar mit dem Thema: Smocking. 

Bleibt alle schön gesund!

Zu den Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

 

 

Bist du nächstes Mal auch dabei?

Die nächsten Termine für 2021:

31.01.2021: „Smocking“ bei Machwerk 

28.02.2021: „Stoffschichten“ bei Stoffnotizen

28.03.2021: „Pop Art“ bei bimbambuki

25.04.2021: „Fransen“ bei made with Blümchen

30.05.2021: „Exotisch“ bei Petersilie & Co

27.06.2021: „Nähfüße“ bei Nähzimmerplaudereien

Sommerpause

26.09.2021: „Risse und Schlitze“ bei nahtlust

31.10.2021: „Punkte und Kreise“ bei Schnitt für Schnitt

28.11.2021: „Glitzer tröstet“ bei Tyche

 

Kommentare:

  1. Toll, so schöne Erinnerungen! Und gleich 3 skandinavisch inspirierte Stoffspielereien. Die schwedischen Farben Blau und Gelb sind in den Quiltblöcken sehr schön kombiniert - und sogar ein Elch ist dabei! Ich finde es auch immer wieder nett, dass die Stoffspielereien so viel Anregung bieten. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Geschichte, die du uns zu diesem Quilt erzählst. Schön, dass er jetzt fertig wird, denn er ist ganz wunderbar. Er wird helfen, die Erinnerungen wach zu halten. Und manchmal müssen Dinge lange ruhen, bis sie ihre Bestimmung finden.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  3. Gut Ding darf Weile haben und die Blöcke haben vielleicht auf die Schriftergänzung gewartet. Hast Du das Band für die Schrift selbst hergestellt?
    Dein Nadelheft gefällt mir auch sehr gut, Stickerei und Nadeln gehören ja letztendlich zusammen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manche Dinge müssen reifen und gut, wenn man sich die Zeit lassen kann. Das Band ist ein verstürztes Schrägband, geschnitten 3cm und füßchenbreit zusammengenäht. Dadurch konnte ich es drehen und wenden wie ich wollte.
      Schöne Adventsgrüße, Elvira

      Löschen
  4. Toll, dass die Stoffspielereien die Quiltblöcke ans Tageslicht bringen und für dich der Anlass sind, den Quilt daraus zu machen. Er wird sicher eine wunderbare Erinnerung sein.
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein wunderschönes und persönliches Abschiedsgeschenk, und wie gut, dass du dich wieder damit befasst. Manches Projekt wartet halt eine Weile auf den richtigen Zeitpunkt, das kenne ich auch.
    Der Quilt wird toll, deine Lettering-Idee macht ihn perfekt.

    Herzliche Grüße aus der Ferne!

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön, wenn die Stoffspielereien dazu führen, etwas zu vollenden. Auch wenn das nun lange dauerte, das Ergebnis wird eine schöne Erinnerung an die Zeit in Schweden sein. Der Schriftzug (ist das aus Schrägband geformt?) ist gelungen, auch das "Göteborg" wird gut zu lesen sein.
    Kommt das fertige Stück als Schmuck an die Wand?
    Liebe Grüße
    Tyche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass ich nun den Anfang gefunden habe. Ich bekomme auch immer noch den Newsletter der Gruppe und freue mich, bekannte Namen zu lesen.
      Das Band ist ein selbstgemachtes Schrägband-Rolleau aus Batikstoff, geschnitten 3cm, füßchenbreit zusammengenäht und dann gewendet. Dadurch konnte ich es zum Formen drehen wie ich wollte.
      Schöne Adventsgrüße, Elvira

      Löschen
  7. Der Quilt wird sehr schön. Und es ist bestimmt sehr befriedigend ihn nach so langer Zeit fertig zu machen.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  8. Ja, die Stoffspielereien sind auch hier oft ein Anlass, Dinge von der langen Bank zu holen :)
    Mit dem Schriftzug oben ist das wie der Titel einer Ausstellung der verschiedenen kleinen Stücke. Wie über einem gut gefüllten Schaufenster. Passt!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Elvira,
    dass freut mich sehr, dass Du die Stoffspielereien zum Anlass genommen hast, diese Abschiedsblöcke nun doch zu einem großen Ganzen zusammenzufügen. Hoffentlich kommen Dir viele gute Erinnerungen an die Zeit in Schweden und die Begegnungen dort. Ich finde die schwedischen Farben sehr schön und wie jetzt durch die Schriften das nochmals persönlich wird, ist einfach schön!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine schöne Geschichte zu diesem Erinnerungsquilt. Ich war noch nie in den nordischen Ländern. Aber so wie du das beschreibst, klingt es wunderschön. Und auch so ein feines Abschiedsgeschenk von Deiner Quiltgruppe!
    Danke für Deinen Dank: Ich organisiere die Stoffspielereien sehr, sehr gerne. Sie sind mein absolutes Herzensprojekt, Inspirationsquelle, Treffpunkt spannender Frauen und ihrer wunderschönen Projekte! Danke, dass Du auch diesmal wieder mitgemacht hast! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen